WARUM SOUND IN EUREM VIDEO NICHT UNTERSCHÄTZT WERDEN SOLLTE

Wenn ihr an das Game "Tetris" denkt, was kommt euch als erstes in den Sinn? "♫...Dun du dun du du dun du dun... " Und so geht es nicht nur euch. Ein prägnanter Sound ist ein wichtiger Aspekt für das, was hängen bleibt. Sound ist mitunter ein Gefühl, welches in Erinnerung bleibt und genau das wollen wir mit unseren Videos bei der Zielgruppe erreichen.


Darum geht's:

+ In diesem Blogbeitrag wird erklärt, worauf es bei gutem Sound Design ankommt

+ Fragen, welche wir in der Konzeptionsphase beantworten müssen + Wir erklären die Arbeitsschritte des Sound Designs


Was ist Sound Design?

Mit Tongestaltung (Engl. Sound Design) ist im Allgemeinen die kreative Bearbeitung der Audiospur eines Film oder Videos gemeint. Ob Musik, Sprache oder die Geräuschwelt, alle Bereiche werden im Sound Design vereint. Dazu gehört die Mischung, Nachbesserung und Abstimmung von Dialogen, Geräuschen, Musik und Soundeffekten. Das Sound Design gehört in die Post Production und stellt dort ein wichtiger Arbeitsschritt nach dem Picture Lock (Bildschnitt wird nicht mehr verändert) dar.


„Das Auge‬ führt den Menschen in die Welt. Das ‪Ohr‬ führt die Welt in den Menschen.“

// Lorenz Oken, Deutscher Naturforscher und Arzt, 1779–1851



Welche Aufgaben übernimmt der Ton im Video?

  • er unterstützt die Handlung der Geschichte - hilft Emotionen zu erzeugen/unterstützen

  • kann Akzente setzen durch gezielten Einsatz oder Weglassen von Ton

  • gezieltes übertönen von Bildsequenzen

  • verleiht der Story durch Geräusche realistischen Charakter

  • Überraschungsmomente vorankündigen und unterstreichen

  • gibt der Geschichte einen unsichtbaren roten Faden


Wo und wann wird der richtige Sound kreiert?

Einerseits kann man den Sound direkt als O-Ton am Set aufnehmen und diesen danach nur noch für den fertigen Film aufbereiten, andererseits gibt es künstlich hergestellte Töne und Geräusche die erst in der Post Production zum Einsatz kommen. Diese können selber produziert werden oder man bezieht sie auf Onlineplattformen, welche fertige Töne, Musik und Geräusche anbieten.



Sound Design erklärt an einem Beispiel

Ein gutes Bild alleine ist meist ohne Ton nicht komplett. Neben der Musik, die das geschehen in eine Melodie verwandelt, geben verschiedene Sound-Effekte dem ganzen einen Charakter. Man versucht durch verschiedene Geräusche, das Geschehen im Bild zu übersetzen. Wenn man die Augen schliesst, sich bildlich die Szenerie grob vorstellt, erkennt man Klänge, die eigentlich untypisch für die Szenerie sind. Ein gutes Beispiel dafür sind Wasserszenen: Dabei wird gerne der Sonar-Ton eines U-Boots verwendet. Dieser findet man bei Szenen unter Wasser. Obwohl meist, die Szenerie nichts mit U-Booten zu tun hat. Ein weiteres Phänomen sind Szenen im Weltraum. Dabei werden auf einzelne Töne von Blechblasinstrumenten zurückgegriffen. Diese werden dann künstlich verzerrt, bis man das Ursprüngliche Instrument nicht mehr erkennt.


Film ohne Sound Design

Film mit Sound Design

Sound-Design-Beispiel von Faeh+Faeh Film



#1 Sound in der Konzeptionsphase

Bereits in der Konzeptionsphase eures Videos darf Sound nicht vergessen werden. Soll der Ton (Geräusche, Stimmen, Musik) als Gestaltungselement eine Rolle in eurer Geschichte übernehmen? Und selbstverständlich kann auch das bewusste Weglassen von Sound zur Gestaltung eines Films eingesetzt werden. Wichtige Entscheidungen für beide Wege werden bereits vor dem Videodreh getroffen.


Folgende Fragen sollen während der Konzeptionsphase beantwortet werden:

  • Audio Branding Gibt es bei euch ein Corporate Sound bzw. Stimme oder Audiologo/Jingle? Möchtet ihr einen kreieren? Intro/Outro?

  • Erwartungen an Sound Gehört der Film, welcher ihr drehen möchtet zu einem bestimmten Genre? Gibt es dafür typische Stile, die ihr bedienen möchtet oder lieber mit etwas untypischem Sound Auffallen? Soll der Ton im Vordergrund sein oder den Film nur untermalen?

  • Musik Welche Musik passt zu eurem Video? Gibt es da bereits eine Vorauswahl oder eine Stilrichtung?

  • Stimmen Welche Sprache soll im Video gesprochen werden? Dialekte? Wie soll der Klang der Stimme sein? Direkte Sprache oder lieber eine Off-Stimme?

  • Zielpublikum Wer ist meine Zielgruppe? Mit welchen Abspielgeräten wird mein Video angeschaut? Welche Lautstärken sind besonders wichtig?



#2 Sound während der Dreharbeiten

Beim Videoshooting wird der sogenannte O-Ton aufgenommen. Dabei unterscheiden wir zwischen Mono- und Stereoaufnahmen.


Diese Gründe können eine Tonaufnahme erschweren:

  • Rascheln der Mikrofone an der Kleidung

  • Störende Umgebungsgeräusche werden mit aufgenommen

  • Natürliche Geräusche haben kaum Effekt in die Atmosphäre des Films

  • Werden Szenen in künstlichen Kulissen gedreht (z.B. Green Screen) fehlt der entsprechende Sound der Umgebung



#3 Sound nach dem Filmshooting

Der Feinschliff des Sound Designs wird in der Post Production eingespielt.

Folgende Arbeitsbereiche können Teil eines ausführlichen Sound Designs sein:


  • O-Ton-Editing Hier wird geprüft welche Tonspur fürs Video verwendet wird und legt die korrekten Tonspuren an.

  • Soundediting Die O-Ton Aufnahmen werden mit Special Effects (SFX), Atmos (atmosphärischen Geräuschen) und zusätzlichem Sound ergänzt.

  • Foleytaking, Foleyediting Aufnahme und bildgenaue Synchronisation von Geräuschen für den bereits fertiggestellten Film. (benannt nach Jack Foley)

  • Nachvertonung, ADR-Taking, ADR-Editing ADR steht für „Automated Dialog Recording”. Sprachaufnahme zu einem fertiggestellten Film. Zum Beispiel der Synchronisation für Animationsfilme. Es kann auch vorkommen, dass Stimmen oder Geräusche bei den Dreharbeiten nicht richtig aufgenommen wurden. Dafür gibt es einen "Notfallplan" - die sogenannte Nachvertonung. Es ist jedoch schwierig die Qualität des Sound so nachzustellen, dass die Wirkung des Films nicht beeinträchtigt wird. Ist eine Nachvertonung trotzdem notwendig sollte mit einem deutlich grösseren Aufwand beim Sound Design gerechnet werden.

  • Musicediting: Bei diesem Arbeitsschritt wird bestimmt, an welcher Position des fertigen Filmes die Musik angelegt wird. Da ist eine enge Zusammenarbeit mit Cutter und Regisseur notwendig.

  • Endmischung Im letzten Arbeitsschritt werden die Ergebnisse der vorangegangenen Schritten zusammengemischt. Dabei wird hier besonders darauf geachtet, wo der spätere Film abgespielt wird. Kino oder Mobilephone? Dementsprechend wird die Tonperspektive durch weglassen oder unrealistisch in den Vordergrund bringen bestimmt, das Raumgefühlt kreiert und die Verhallung angepasst.



Zusammenfassung

Sound Design bietet heute sehr viele Möglichkeiten, wie ihr als Auftraggeber bei euren Zielgruppen einen wundervollen Wow-(Sound-)Effekt erreichen könnt. Da reichen häufig auch bereits ein paar wenige Tricks vom Sound-Profi. Deshalb unser Votum - nutzt unbedingt das Potenzial der neusten technischen Möglichkeiten, um auch kleine Produktion nach grossem Kino klingen zu lassen. Denn, trotz der vielen allgemeinen Möglichkeiten, ist es bei der Videokonzeption besonders wichtig, die Zielkunden und euer Firmenbranding stets im Auge zu behalten. Video mit guten Sound bleiben länger im Gedächtnis und kreieren eine emotionale Bildung zu eurem Produkt und/oder eurer Marke.


Netwriter: See With Your Ears: Spielberg And Sound Design (8 Minuten)


Quellen: https://ablaufregisseur.de/sound-design-event-ton http://www.ghettotech.de/sounddesign-special http://www.film-sound-design.de/SoundSet.html

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Schwarz LinkedIn Icon

KONTAKT AUFNEHMEN

Faeh+Faeh Film
Via Nova 56

7017 Flims

0041 76 445 18 18

info@faehundfaeh.ch

MEHR ALS VIDEOPRODUKTION

Workshops
Content Creation & Storytelling

Drohnenaufnahmen

Musik & Sound Design

Online-Marketing

Faeh+Faeh Film